SÄCHSISCHE INLINEHOCKEY LIGA


Die Sächsische Inlinehockey Liga (SIHL) ist eine Hobby Inlinehockey Liga. Sie ist eine freie Liga und untersteht keinem professionellen Dachsportverband. Die Liga ist im Jahr 2015 aus der Hobbyliga "Parkplatzliga" hervorgegangen und agiert sachsenweit. Aufgrund der sportlichen Gegebenheiten sind allerdings auch Mannschaften aus Thüringen und Sachsen-Anhalt vertreten. Insgesamt nahmen 9 Mannschaften in der Spielzeit 2015 an der Liga teil. Als Spielorte haben sich in den vergangenen Jahren die Standorte Crimmitschau, Geising, Dresden und Weißwasser bewährt.

Inlinehockey ist, wie Eishockey, eine der schnellsten Teamsportarten und für viele Eishockeyspieler eine sinnvolle Überbrückung der Sommerpause. Im Gegensatz zum Eishockey gibt es einige Besonderheiten. So wird Inlinehockey durchgehend ohne Körperchecks gespielt. In der SIHL wird mit einem für den Inlinehockeysport geeigneten Puck gespielt. Gegenüber dem Eishockey wird nur mit 4+1 Spielern und entsprechend dem IHL-Regelwerk mit Abseits an der Mittellinie gespielt.

Der Spielbetrieb der Sächsischen Inlinehockey Liga wird vom Verein Grubenflitzer Nochten e.V. organisiert und durchgeführt. Um den Aufwand in den Sommermonaten gering zu halten, werden die Spieltage in der SIHL zusammengefasst, so dass an einem Spieltag 3-4 Spiele pro Mannschaft durchgeführt werden. Für die Einhaltung der Regeln etc. sorgen 2 Schiedsrichter und das Kampfgericht.

Für die Zukunft werden neue Teams für die SIHL gesucht. Interessierte Mannschaften können sich unter sihl@grubenflitzer-nochten.de zum Spielbetrieb anmelden.

Anmeldefrist ist der 1. April 2018!

Downloads:

SIHL_Anmeldeformular.docx
IHL_Regelwerk